Infos

Die Mobile Beratungsstelle pro aktiv gegen rechts ist zum 01.01.2020 von VAJA e.V. in die Trägerschaft des LidiceHauses gewechselt und setzt ihre Arbeit unter dem Namen Mobiles Beratungsteam gegen Rechtsextremismus in Bremen und Bremerhaven (MBT) fort.

Die organisatorische und inhaltliche Arbeit des MBT ist parteipolitisch und institutionell unabhängig und wird vom Bundesprogramm Demokratie leben! sowie der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport des Landes Bremen finanziell unterstützt.

Das Angebot von MBT umfasst Beratung, Moderation, Unterstützung, Intervention, Dialog und Vernetzung sowie Recherche- und Bildungsarbeit zu den Themenfeldern Rechtsextremismus, Rassismus, Antisemitismus sowie allen Formen Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit.

Das Beratungsangebot richtet sich gleichermaßen an Multiplikator_innen und pädagogische Fachkräfte, engagierte Jugendliche und Einzelpersonen sowie Mitarbeitende aus den Bereichen Schule, Jugendhilfe, Stadtteilarbeit, soziale, religiöse und kulturelle Einrichtungen sowie Betriebe, Gewerkschaften und kommunale Organe.

Die Grundlagen der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus beruhen auf einem seit Anfang der 1990er Jahre im Rahmen einer bundesweiten Struktur kontinuierlich weiterentwickelten Konzept. Das Leitmotiv dieses Konzepts und der Arbeit des Mobilen Beratungsteams gegen Rechtsextremismus in Bremen und Bremerhaven ist die Förderung und Stärkung der demokratischen Kultur. Demokratie wird dabei als partizipativer Prozess betrachtet, der alle Teile der Gesellschaft mit einschließt. Die Arbeit des MBT ist daher auf ein solidarisches Gemeinwesen ausgerichtet, das von innen heraus befähigt werden soll, nachhaltig auf Bedrohungen des Rechtsextremismus, Rassismus, Antisemitismus sowie der Ausprägungen Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit zu reagieren.